<< Zurück zu Anwälte & Notare

Sebastian Knell

Rechtsanwalt

Vita:

  • Studium der Rechtswissenschaft an der Ruprecht Karls-Universität Heidelberg und an der Goethe-Universität Frankfurt a.M. Außerdem an dem Mt. San Antonio College, Los Angeles County, USA (dort mit Fokus auf International Business Law)
  • Im Laufe des Studiums Praktika in Rechtsanwaltskanzleien in Deutschland und den USA (Chicago, IL.)
  • Förderung durch ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes sowie durch ein Deutschlandstipendium der Goethe-Universität während des Studiums
  • Erstes Juristisches Staatsexamen mit Prädikat, 2016
  • Verleihung des akademischen Hochschulgrades Diplom-Jurist (Dipl.-Jur.) von der Goethe-Universität Frankfurt a.M.
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter in den Bereichen Employment & Pensions (Arbeitsrecht) sowie Banking & Capital Markets (Bank- und Kapitalmarktrecht) einer führenden internationalen Großkanzlei in Frankfurt a. M.
  • Doktorand an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit einem laufenden Promotionsvorhaben im Polizei- und Ordnungsrecht
  • Dissertationsbezogener Forschungsaufenthalt in London, England, mit Research an der St. Mary‘s University Twickenham
  • Rechtsreferendariat am Landgericht Darmstadt mit Stationen u.a. bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt, der Kanzlei RechtsAnwälte&Notare Berghäuser und Kollegen PartGmbB und Wahlstation wieder bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt (Dezernat für Kapitaldelikte)
  • Zweites Juristisches Staatsexamen mit Prädikat, 2019
  • Zulassung als Rechtsanwalt, 2019
  • Eintritt in die Kanzlei RechtsAnwälte&Notare Berghäuser Albach Wieland Landzettel Berg Schiweck PartGmbB, 2019
Inhaltliche Schwerpunkte:

Verwaltungsrecht:

Ein wesentlicher Schwerpunkt meiner anwaltlichen Tätigkeit liegt im Verwaltungsrecht. Hierbei umfasst mein Spektrum zum einen das Beamtenrecht. Ich vertrete meine Mandanten bei sogenannten Statusangelegenheiten (Konkurrentenstreitigkeiten), bei Abordnungen, Versetzungen, Umsetzungen, Entlassungen und dienstlichen Beurteilungen. Ferner vertrete ich meine Mandanten im Dienstunfallrecht und in Disziplinarverfahren.

Einen weiteren Schwerpunkt stellt das Polizei- und Ordnungsrecht dar. Hierbei geht es um sämtliche Bereiche der Gefahrenabwehr durch die Polizei und die Gefahrenabwehrbehörden.

Zu dem Spektrum meiner anwaltlichen Tätigkeit im Verwaltungsrecht gehört außerdem das öffentliche Baurecht. Hierbei vertrete ich meine Mandanten zu bauplanungs- und bauordnungsrechtlichen Angelegenheiten. Insbesondere vertrete ich meine Mandanten gegenüber der Bauaufsichtsbehörde, wenn deren Antrag auf Erteilung eines Bauvorbescheides oder einer Baugenehmigung abgelehnt wird. Oft vertrete ich auch Eigentümer eines Nachbargrundstücks, die sich durch ein Bauvorhaben in ihren Rechten beeinträchtigt sehen.

Des Weiteren vertrete ich meine Mandanten in den Bereichen des Wirtschaftsverwaltungsrechts. Hierzu gehört insbesondere das Gewerberecht.

Außerdem unterstütze ich meine Mandanten in sonstigen verwaltungsrechtlichen Angelegenheiten, wie etwa bei Kitaplatz-Klagen, Studienplatz-Klagen und im Schulrecht.

Ich vertrete sowohl Privatpersonen als auch Behörden.

Strafrecht:

Ein weiterer wesentlicher Schwerpunkt meiner anwaltlichen Tätigkeit liegt im Strafrecht. Bereits während des Studiums und des Rechtsreferendariats setzte ich auf diesem Gebiet einen Schwerpunkt.

Insbesondere verteidige ich Polizeibeamte und andere Amtsträger (wie Studienräte, Bürgermeister etc.) in gegen sie gerichteten Ermittlungsverfahren.

Des Weiteren vertrete ich auch Opfer von Straftaten und unterstütze sie als Zeugenbeistand, als Nebenklägervertreter oder werde im Adhäsionsverfahren zur Geltendmachung von Ansprüchen auf Schadensersatz/Schmerzensgeld tätig.

Als Strafverteidiger stehe ich Ihnen darüber hinaus bei Vorwürfen aus den Bereichen des WirtschaftsstrafrechtsUmweltstrafrechtsArzt- und Medizinstrafrechts sowie des Verkehrsstrafrechts zur Seite. Auch bei grenzüberschreitenden Angelegenheiten stimme ich mich für Sie mit den Kollegen vor Ort ab.

Auf dem Gebiet des Ordnungswidrigkeitenrechts verteidige ich Sie in nahezu allen Bereichen.

Hinweis:

Ausdrücklich ausgeschlossen haben wir die Verteidigung bei Kapitaldelikten und Sexualstraftaten.

Arbeitsrecht:

Ein weiterer Schwerpunkt meiner Tätigkeit liegt im individuellen und kollektiven Arbeitsrecht. Diesbezüglich berate und vertrete ich meine Mandanten zu allen im Arbeitsrecht auftretenden nationalen und internationalen Themen.

Hierunter fallen exemplarisch der Kündigungsschutz, Betriebsübergänge, Beteiligungs- und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats, die Überprüfung und Erstellung von Arbeitsverträgen, die Geltendmachung von Ansprüchen bzw. Forderungen aus dem Arbeitsverhältnis etc.

Wir vertreten Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Betriebsräte.

Rechtsgebiete:

Fremdsprachen:

  • Englisch
  • Französisch

Veröffentlichungen:

  • Der Einsatz von Drohnen zur Überwachung des Kontakverbots in Zeiten der Corona-Pandemie
    in: Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 2020, 688-689
  • Basis-Fälle Strafrecht BT I (Vermögensdelikte)
    Jura Intensiv Verlag UG & Co. KG, 1. Auflage Juli 2019
    Mitautor: Assessor Dr. Dirk Schweinberger
  • Unterhaltsanspruch nach § 1615 l BGB (Anmerkung zum Beschluss des OLG Köln vom 21.02.2017, Az.: 25 UF 149/16)
    in: Forum Familienrecht (FF) 09/2017, S. 374-377
    Mitautor: Rechtsanwalt, Notar und Fachanwalt für Familien- u. Erbrecht Dr. Stefan Landzettel
  • Als Nachwuchsjurist bei Clifford Chance (Interview)
    in: KarrierePlaner 1/2016, S. 22-23
  • JI-Pocket Strafrecht Besonderer Teil I – Vermögensdelikte
    Jura Intensiv Verlag UG & Co. KG, 1. Auflage Oktober 2015, 2. Auflage September 2017
    Mitautor: Assessor Dr. Dirk Schweinberger
  • Die berufsständische Versorgung von Inhouse-Juristen – Auswirkungen der Entscheidungen des Bundessozialgerichts vom 3. April 2014
    in: STUD.JUR 1/2015, S. 14-16
    Mitautorin: Rechtsreferendarin Dr. Svenja K. Fries, LL.M.
  • Systematisch, strukturiert und kompetent – Das Kleingruppenrepetitorium von Jura Intensiv in Frankfurt a.M. (Rezension)
    in: Juristische Ausbildung (JURA) 10/2013, S. IV-V
Meine Rechtsgebiete sind